Missverständnisse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Missverständnisse

Beitrag  Rai am Sa 7 Feb - 19:07:58

Missverständnisse

Der Begriff Missverständnis bezeichnet in der menschlichen Kommunikation den Unterschied zwischen dem, was auf der einen Seite der Sender gemeint und auf der anderen Seite der Empfänger verstanden hat. Der Empfänger versteht in diesem Fall etwas anderes, als der Sender gemeint hat.

Ursachen für Missverständnisse

Ein Missverständnis kann dadurch entstehen, dass sich der Sprechende mehrdeutig, kompliziert oder verklausuliert ausdrückt bzw. in Bezug auf das Gesagte widersprüchlich verhält. Hinzu kommt jedoch, dass ein und dieselbe Nachricht von verschiedenen Menschen unterschiedlich aufgenommen werden kann. Wo der Eine eine sachlich neutrale Frage erblickt, sieht ein anderer eventuell schon einen Vorwurf. Zu einem Missverständnis kann es also auch kommen, wenn der Empfänger ohne in weitere Kommunikation mit dem anderen zu treten, dessen Sprechen alleine interpretiert. So wird das Gehörte umgedeutet, bis hin zu der Annahme, dass es der andere ja gar nicht so gemeint habe. Problematisch hierbei ist insbesondere, dass es in solch einer Situation nicht mehr zu einer weiteren verbalen Kommunikation, zu einer Auseinandersetzung mit dem anderen kommt. Das Gesagte wird eigenmächtig durch eine Fiktion ersetzt. Letztlich kann man wohl sagen, dass es sich hierbei auch um eine Form der Machtausübung handelt.

Viele Missverständnisse werden oft nicht einmal bemerkt - und wenn, dann werden sie als unwichtig abgetan. Jedoch ist es schwierig zu unterscheiden, ob dies in der gegebenen Situation ein Fehler ist oder nicht.
Am Beispiel des Stille-Post-Spielens lassen sich Folgeketten von Missverständnissen treffend beschreiben. Bei der Weitergabe von Nachrichten wird die ursprüngliche Meldung verfälscht. Missverständnisse werden hier nicht vereitelt. Die Rückfrage entfällt, das Verstandene wird unter hinzufügen der eigenen Interpretation weitergegeben.

Folgeketten von Missverständnissen müssen jedoch - wie beim Stille-Post-Spiel - nicht unbedingt über mehrere Empfänger/Sender gehen. Für fatale Konsequenzen aus Folgeketten von Missverständnissen reicht aus, wenn zwei Sender/Empfänger sich gegenseitig wiederholt missverstehen und auf diesen Missverständnissen ihre weitere Kommunikation aufbauen.

Missverständnisse als Chance

Im Alltag geben uns Missverständnisse die Chance, den Anderen besser zu verstehen. Dies kann zum Beispiel durch den Appell an den Empfänger geschehen, die ihm eben mitgeteilte Botschaft nochmals zu wiederholen - und darauf zu achten, ob das vom Sender Gemeinte auch so aufgefasst wurde. Auch beinhalten Missverständnisse die Chance, mehr über sich selbst zu erfahren, denn gerade die Interpretation des Gesagten teilt etwas über den Empfänger mit. Zudem hilft der Spruch "Höre auf das, was ich sage, und nicht auf das, was ich meine" oder (anders ausgedrückt) auf das, was Du glaubst, was ich gemeint haben könnte. Dies zeugt auch von Achtung vor dem anderen und Wahrnehmung seines Subjekts.

Quelle: wikipedia.org

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wie können Missverständnisse vermieden werden?

Wir können z. Bsp. Missverständnissen bereits vorbeugen, wenn wir darauf achten,

dass wir einerseits deutlicher sagen, was wir wollen und
• andererseits nachfragen, ob wir den anderen richtig verstehen.


Das klingt zunächst gar nicht schwer. Das Problem ist aber, dass wir selbst meist denken, bereits deutlich zu sagen, was wir wollen und dass wir oft davon ausgehen, den anderen richtig verstanden zu haben.

Um herauszufinden, wie deutlich wir jeweils in unseren Äußerungen sind, ist es hilfreich, sich von anderen ein Feedback einzuholen. Dies ist besonders aufschlussreich nach einer Situation, in der Sie sich offenbar für den anderen nicht klar genug ausgedrückt haben oder wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Partner oder Ihre Partnerin nie das tut, was Sie wollen. Folgende Fragen können Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin in ruhigem Ton stellen:

Was habe ich Deiner Ansicht nach gesagt?
• Wie habe ich es gesagt?
• Wie wichtig war mir nach Deiner Meinung das, was ich gesagt habe?


Besonders bei den Menschen, mit denen wir viel zusammen sind, gehen wir zu selbstverständlich davon aus, ihn oder sie zu verstehen. Fragen Sie deshalb ruhig immer wieder mal nach, um sich zu vergewissern, ob Sie ihn oder sie wirklich verstehen. Dabei geht es nicht darum, alles immerzu in Frage zu stellen, sondern einfach darum, herauszufinden, ob der andere sich tatsächlich von Ihnen verstanden fühlt. Besonders in Situationen, in denen der andere einen Wunsch, ein Bedürfnis oder auch Unzufriedenheit äußert, lohnt es sich, nachzufragen.

Ich denke jeder von uns war schon mal Missverständnissen ausgesetzt und es ist richtig, dass es sogar zunehmend bei den Personen passiert, mit denen man eigentlich am meisten Umgang hat (seien es die Eltern, beste Freunde oder die Person, die man liebt). Um sich richtig zu verstehen, setzt es nicht nur das aktive zuhören voraus. Denn wie oben bereits erwähnt, können viele Dinge, die man sagt, mehrer Bedeutungen haben, weil der Sender (Sprecher) zu seinem Gesprochen oft viel mehr denkt als er schließlich sagt.

Wer möchte, kann hier ja mal ein Missverständnis, dass er erlebt hatte, vorstellen oder auch seine Meinung zu dem Thema preisgeben. Richtiges Verständnis zwischen einander ist schließlich eine wirklich wichtige Eigenschaft in der zwischenmenschlichen Kommunikation.
avatar
Rai
Admin

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 158
Alter : 34
Laune : nachdenklich
Anmeldedatum : 27.10.08

Benutzerprofil anzeigen http://surreal-magic-nights.5forum.net

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten